Mosambik – Faszinierend, vielfältig und unbekannt

 

Mosambik, mit größtem Naturrservat Südafrikas, öffnet sich langsam dem Tourismus. Portugiesische, arabische und afrikanische Einflüsse prägen die einzigartige Identität. Zum UNESCO Weltkurerbe gehören hier eine Vielzahl bunter Korallen. Verweilen Sie an einem der unberührten Traumstränden, schnorcheln Sie mit Schildkröten und genießen Sie die Faszination Mosabmiks.

Im folgenden haben wir die Nationalparks und einige der schönsten Sehenswürdigkeiten für Sie zusammengefasst.

 

  • Maputo Nationalpark – Elephant Park

Der Maputo Elephant Park ist eines der wichtigsten Naturschätze Mosambiks. Die Küste, die einzigartige Pflanzen- und  und Tierwelt, sowie die Nähe zur Hauptstadt machen diesen Park zum Highlight eines jeden Mosamibik Reisenden. Im südlichen Teil Mosambiks in der Provinz Maputo gelegen, wo die rollenden Hügel auf das Meer treffen, umfasst das Reservat eine Fläche von 104.000 Hektar. Auch dieser Park erholt sich noch von den schweren Zeiten des Bürgerkriegs. 

Im Jahre 1975 war der Maputo Elephant Park berühmt für seinen großen Bestand an Wildtieren und seine 65 Weißen Nashörner. Heute gewährt der Park wieder einigen Leoparden, Antilopen, Krokodilen, Nilpferden, Schakalen, Zebras, Kudus, Pavianen, Buschschweinen und Duikern Unterschlupf. Er ist bekannt für seine riesigen Elefantenherden und Scharen von Flamingos, sowie andere Wasservögel. Die Landschaft ist typisch für die Maputoland Küste und der Boden ist sandig und säuerlich. Der nördliche Teil ist bedeckt von Mangroven und Riedsümpfen, während derbe Dünen und Wälder nahe des Sees den Rest dominieren. Der Park ist beherrscht von einer unglaublichen Pflanzenvielzahl und umfasst auch zahlreiche endemische Pflanzenarten. Die drei großen Salzseen sind wichtige Brutplätze entlang der Westküste für Meeresschildkröten. 

  • Quirimbas Nationalpark  im Quirimba Archipel

Im Ganzen handelt es sich um 21 kleine Inseln, welche zwr im 15. Jahrhundert entdeckt wurden, aber selbst heute noch unberührt sind. Das optimale Wetter und auch die romantische Strände sind für Liebhaber von Ruhe und Entspannung, wie geschaffen. Die AMngrovenwälder sind Heimat vieler Schwalben und Schildkröten, sowie vielen weiteren Tierarten. Zudem locken die vielen farbigen Korallen auch taucher an.

  • Gorongosa Nationalpark

Dieser Nationalpark befindet sich zur jetztigen Zeit im Wiederaufbau.  Durch den Bürgerkrieg wurde der größte Teil des Tierbestandes dezimiert. Viele Wildtiere wurden bereits wieder nach Gorongosa gebracht, in der Hoffnug, dass sich die Anzahl der dort lebenden Tiere erhöht.

  • Stadt Beira

Sie gehört zu den Zentran des Landes und kann ein guter Ausgangspunkt zu vielen Urlaubsregionen sein. In Beira selbst finden Sie wunderschöne Sandtsrände für den perfekten Badeurlaub vor. Sie ist in gewissermaßen ein Spiegelbid für die Unterschiede, die das Land bis heute prägen.

  • Maputo

Besonders Sehenswert ist das Museum der Stadt. Noch heute findet man hier Ausstellungsstücke von nationalen Künstlern. Aber auch das Arbeitsministerium sollte man sich nicht entgehen lassen, denn hier finden Sie eine der wohl bekanntesten Kunstgalerien des Landes.